hands

Dankeschön an alle die geholfen haben!!!

 

DANKE!

 

In Zeiten wie diesen braucht es Menschen, die nicht nur sich, sondern auch die  Nachbarn und Menschen um sich herum sehen!

 

Danke dafür, dass sich in den Gemeinschaftsunterkünften für geflüchtete Menschen an der Bahnstraße, der Erlenstraße und der Kapellenstraße engagierte Menschen gefunden haben, die die Mit- Bewohner*innen mit Behelfs-Mund-Nasenmasken versorgen.

 

Durch diesen persönlichen Einsatz können sich aktuell viele Menschen ein wenig sicherer fühlen und sind ins Besondere in Bezug auf die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften gut vorbereitet!

 

Wir vom städtischen Team Sozialarbeit für neuzugewanderte Menschen in Oberhausen zusammen mit unseren Kooperationspartnerinnen des Diakonischen Werkes und des Deutschen Roten Kreuzes bedanken uns ganz herzlich an erster Stelle bei den Frauen und Männern, die dieses Projekt umsetzen und zur Zeit neben der Kinderbetreuung zuhause Stunden an den Nähmaschinen verbringen!

Ein großes Dankeschön gilt ebenfalls allen Material-, Zubehör- und Nähmaschinenspendern! Ohne diese, hätten wir das Projekt gar nicht erst starten können! So war es uns auch möglich, viele Menschen im privaten Wohnraum mit selbstgenähten Masken auszustatten.                        

    

Bahn

Joomla SEF URLs by Artio

Hilfe anbieten?

Sie möchten helfen? Durch Geld- oder Sachspenden? Oder Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren?

gehe zu

Hier Gesuch eingeben...

Sie sind selbst Flüchtling oder in der Flüchtlingsarbeit aktiv und brauchen Material oder Unterstützung?

gehe zu

Ein Projekt der

stadt oberhausen logo 100               

In Kooperation mit dem Land NRW


Kontaktstelle vor Ort

KI LOGO fr Homepage